Wir werden
unterstützt von:

Klassisches Frühjahrskonzert mit dem Trio Cantique

„Belle nuit, o nuit d’amour“
Szenischer Liederabend Französische Kammermusik aus Oper, Operette und Lied 

Samstag, 16. Mai 2020, 20:15

Melodien aus der französischen Oper und Operette, virtuose Klavierstücke, dazu französische Liebeslieder aus der Spätromantik von Claude Debussy, Gabriel Fauré und Camille Saint-Säens werden die Zuhörer erfreuen. Als besonderer Leckerbissen – da selten aufgeführt – bietet das Trio Cantique feurige Duette nach spanischen Tänzen von Paul Lacôme.
Das Trio Cantique wurde von den Sängerinnen Susanne Mathys und Isabelle Gichtbrock, sowie von der Pianistin Eleonora Em ins Leben gerufen. Alle drei Musikerinnen sind in der Zürichseeregion zu Hause. Schwerpunkt des gemeinsamen musikalischen Schaffens ist die Duett-Literatur für zwei Frauenstimmen und Klavier. Die Programme werden gekonnt durch rezitierte Texte ergänzt. Der Zuhörer empfindet so noch besser die Verknüpfung der beiden Welten: der Welt der Literatur und der Welt der Musik.
www.cantique.ch

Eleonora Em – Klavier
Eleonora Em begann bereits mit vier Jahren Klavier zu spielen und bei einer Privatlehrerin Stunden zu nehmen. Die Leidenschaft und Begeisterung für die Musik trug sie mit Liebe und Geduld durch ihr ganzes Studium. Zuerst an der Musikschule (Pyatigorsk), danach im Chopin Musik College (Moscow). Ihre zwei Master Diplome hat Eleonora an der Zürcher Hochschule der Künste bei K. Scherbakov mit Auszeichnung abgeschlossen.
Eleonora Em ist mehrfache Preisträgerin verschiedener Klavierwettbewerbe in Italien (Pietro Argento Musikwettbewerb), Russland (Glinka Musik Wettbewerb), Schweiz (Landolt, Kiwanis Musik Wettbwerb), Frankreich (Skryabin Musik Wettbewerb, Diplom du Corbelin) und anderen.

Susanne Mathys – Sopran
Susanne Mathys wuchs im Kanton Aargau, Schweiz auf und wohnt heute mit ihrer Familie in Rapperswil-Jona SG. Ihre Gesangausbildung erhielt sie bei Dorothea Bamert-Galli in Zürich, ergänzt durch weitere Studien an der Opernwerkstatt am Konservatorium Zürich, sowie an der Schule für Körpersprache und Pantomime in Zürich. Sie besuchte Meisterkurse für Gesang und Interpretation bei Inga Nielsen, Peter Galliard, Yamina Maamar, sowie mehrere Meisterkurse bei Krisztina Laki. Susanne Mathys absolvierte eine Ausbildung zur Theatersolistin. Sie arbeitet regelmässig mit der Pianistin Denette Whitter, mit welcher sie vielbeachtete Liederabende gab. Gesangliche Impulse erhält sie zudem bis heute bei Prof. Krisztina Laki (Deutschland und Ungarn) und Adrian Baianu (Deutschland). Als freischaffende Sängerin war sie bisher bei diversen Messen, Oratorien, Liederabenden und Recitals zu hören.

Isabelle Gichtbrock – Alt
Isabelle Gichtbrock studierte zunächst Flöte an den Musikhochschulen in Zürich, Basel, Lausanne und Paris und schloss ihre Studien mit dem Konzertdiplom ab. Während ihres Studiums erhielt sie Stipendien der Lyra- und Kiefer-Hablitzel-Stiftung und war zweimal Preisträgerin der Migros für Musikstudienpreise. Gegen Ende ihres Flötenstudiums entdeckte sie ihre Leidenschaft für das Singen, weshalb sie eine Ausbildung in Sologesang begann und in der Gesangsklasse von Prof. Scot Weir an der Musikhochschule Zürich studierte. Erste Bühnenerfahrungen sammelte sie bei verschiedenen Produktionen der Pocket Opera Company (Musikalische Leitung: H. Griffiths, Regie: P. Suter)

Eintrittspreise:

Eintrittspreise:     Fr. 25.– / Jugendliche bis 16 Jahre Fr. 8.–

Kassenöffnung:   19.30 Uhr

Reservierung:      ticketvorverkauf.ch

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

» mehr

Reservierung

Ab sofort läuft die Platz-Reservierung ausschliesslich über ticketvorverkauf.ch.

» mehr

Anfahrt

Informationen zum Standort und Parkplätzen der Zähnteschüür.

» mehr

Facebook

Hier finden Sie unsere Facebook-Seite.

» mehr

Neumitglied gesucht

Wir suchen ein Neumitglied für unsere Kulturkommission.

» mehr